Kaspersky Lab setzt internationales Advisory Board ein

Sieben renommierte IT-Sicherheitsexperten bringen breite Erfahrungen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft mit

BildMoskau/lngolstadt, 13. Februar 2014 – Kaspersky Lab konnte für sein neu gegründetes internationales Advisory Board sieben weltweit renommierte IT-Sicherheitsexperten gewinnen. Das Gremium tagte erstmals am 11. Februar 2014 auf dem jährlich stattfindenden Security Analyst Summit 2014 [1] und wird Kaspersky Lab zukünftig strategisch in Fragen zum IT-Sicherheitsmarkt beraten.

Das Advisory Board setzt sich aus sieben weltweit renommierten Experten für IT-Sicherheit zusammen. Die Mitglieder kommen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und werden mit ihren Branchenkenntnissen und praktischen Erfahrungen Kaspersky Lab bei der Bewertung seiner Strategie zu den wichtigsten Geschäftsfeldern beraten.

Chairman des Advisory Boards ist Howard A. Schmidt (USA). Er war bereits als IT-Sicherheitsberater für die US-amerikanischen Präsidenten George W. Bush und Barack Obama tätig. Zu den weiteren Mitgliedern zählen Norbert Pohlmann (Deutschland), Bruce Schneier (USA), Jae-Woo Lee (Korea), Latha Reddy (Indien), Baroness Pauline Neville-Jones (UK) und Whitfield Diffie (USA).

Die Mitglieder des Advisory Boards vereinen eine für Kaspersky Lab enorm wichtige Erfahrung in der Zusammenarbeit der IT-Sicherheitsbranche mit der Wissenschaft sowie nationalen und internationalen Einrichtungen, welche die strategisch-politische Ausrichtung festlegen.

“Die strategische Beratung durch das Advisory Board unterstreicht die langjährige Reputation von Kaspersky Lab als ein führendes Unternehmen der IT-Sicherheitsbranche mit einer transparenten Geschäftstätigkeit”, sagt Howard A. Schmidt, Chairman des Advisory Board von Kaspersky Lab. “Die heutigen Cyber-Gefahren sind global und damit grenzüberschreitend. Entsprechend international ist unser Advisory Board aufgestellt.”

Die Unternehmens- und Produktstrategie von Kaspersky Lab basieren auf der intensiven und vorausschauenden IT-Sicherheitsexpertise des Unternehmens. Der Chairman und CEO von Kaspersky Lab, Eugene Kaspersky, ist selbst nicht nur als erfolgreicher Unternehmer, sondern auch als einer der weltweit führenden Sicherheitsexperten anerkannt. “Wir sehen es als Auszeichnung und großen Erfolg, ab sofort derart renommierte Experten mit an Bord zu haben”, erklärt Kaspersky. “Die Mitglieder unseres Advisory Boards kennen die Bedeutung und das Ausmaß der derzeitigen Probleme in der IT-Sicherheit besser als jeder andere. Wir fühlten uns daher sehr geehrt, dass sich alle bereit erklärt haben, Kaspersky Lab im Kampf gegen die Cyberkriminalität zu unterstützen. Die Gründung des Advisory Boards ist ein Meilenstein für das Unternehmen und ein weiterer logischer Schritt, der sicherstellt, dass unsere Entwicklungen weiter in die richtige Richtung gehen.”

Kompetenz und Zusammenarbeit werden weiter gefestigt

Kaspersky Lab tätigt seit Jahren hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung und setzt auf Innovationen sowie die Qualität seiner Technologie, statt sich nur an kurzfristigen, finanziellen Erfolgen am Markt zu orientieren. Das Unternehmen wird für seine führende Kompetenz und eine tiefgehende Analyse und Durchdringung aller Arten von Cybergefahren geschätzt. Das Spektrum reicht dabei von gängiger Malware bis zu gezielten Angriffen und höchst komplexen Cyberwaffen, darunter jüngst The Mask [2], Flame, Duqu, Roter Oktober oder NetTraveller.

Kaspersky Lab ist sich dabei der globalen Zusammenhänge moderner Cybergefahren und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Politik bewusst. Bereits jetzt ist das Unternehmen aktiver Partner bei gemeinsamen Operationen zur IT-Sicherheit und arbeitet mit internationalen Organisationen sowie nationalen und regionalen Regierungseinrichtungen und Strafverfolgungsbehörden zusammen. Dazu zählen zum Beispiel INTERPOL und die weltweiten Computer Emergency Response Teams (CERTs). Zudem gibt Kaspersky Lab seine Erkenntnisse auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Mit dem Advisory Board festigt Kaspersky Lab das Fundament seiner Expertise im Bereich IT-Sicherheit, da die Mitglieder neue Sichtweisen und Erfahrungen einbringen. Das hilft dem Unternehmen, weiterhin marktgerechte Innovationen und Dienstleistungen zu entwickeln und sich den wichtigsten derzeitigen und zukünftigen Cybergefahren entgegen zu stellen.

[1] Security Analyst Summit 2014: http://sas.kaspersky.com
[2] http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-lab-enthuellt-cyberspionage-kampagne-the-mask/

Über die externen Mitglieder des Advisory Board:

Howard A. Schmidt (USA) is the former Special Assistant to President Obama and was the Cybersecurity Coordinator for the federal government, operating in the Executive Office of the President of the United States. He has served as Chief Information Security Officer (CISO), and Chief Security Officer (CSO) at Microsoft, as well as vice president and Chief Information Security Officer and Chief Security Strategist for eBay. He currently serves as executive director of The Software Assurance Forum for Excellence in Code (SAFECode).

Bruce Schneier (USA) is a world renowned Cryptographer and the Chief Technology Officer of Co3 Systems, Inc. He is a leading security technologist and has been called a “security guru” by The Economist. Mr. Schneier is a fellow at the Berkman Center for Internet and Society at Harvard Law School, a program fellow at the New America Foundation’s Open Technology Institute, a board member of the Electronic Frontier Foundation, and an Advisory Board member of the Electronic Privacy Information Center.

Jae-Woo Lee (Korea) Dr. Lee has served in numerous leadership and advisory capacities within the industry, including: the first president of the Korea Information Security Agency; an organizer of the Korea National Computerization Agency and a board member of the Korean Governmental Security Committee; He is currently a Chair Professor at Dongguk University, Graduate School of International Affairs & Information (IAI) and CEO of Cyber Forensic Professional Association in Seoul, Korea.

Latha Reddy (India) is the former Deputy National Security Adviser of India. In addition to assisting National Security Adviser Shiv Shankar Menon, Reddy was responsible for cybersecurity and other critical internal and external security issues. Ms. Reddy has also served at the Ministry of External Affairs and the Ministry of Commerce in New Delhi in various capacities. She has served as the Deputy Director General of the Indian Council for Cultural Relations and as the Head of the Administration Division in the Ministry of External Affairs.

Baroness Neville-Jones (UK) is a former BBC Governor and Chairman of the British Joint Intelligence Committee (JIC). Before her elevation to the Peerage she was known as Dame Pauline Neville-Jones, DCMG. She served as Minister of State for Security and Counterterrorism at the Home Office with a permanent position on the National Security Council. Lady Neville-Jones has just completed three years as the UK Prime Minister’s special representative to UK business on cyber security..

Norbert Pohlmann (Germany) is a computer scientist and a professor at the Westphalia University of Applied Sciences Gelsenkirchen. Pohlmann studied Electrical Engineering, specialized in Computer Science, and wrote his doctoral thesis on “Possibilities and Limitations of Firewall Systems”. He was Managing Director at KryptoKom and after a merger with Utimaco Safeware AG he was a member of the Utimaco Safeware AG management board.

Whitfield Diffie (USA) is an American cryptographer and one of the pioneers of public-key cryptography. After a long career at Sun Microsystems, Diffie served for two and a half years as Vice President for Information Security and Cryptography at the Internet Corporation for Assigned Names and Numbers.

Über:

Kaspersky Lab
Herr Stefan Rojacher
Despag-Straße 3
85055 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: +49-841-98-189-0
fax ..: +49-841-98-189-100
web ..: http://kaspersky.com/de
email : kaspersky@essentialmedia.de

Kaspersky Lab ist der weltweit größte, privat geführte Anbieter von Endpoint-Sicherheitslösungen. Das Unternehmen zählt zu den vier erfolgreichsten Herstellern von Sicherheitslösungen für Endpoint-Nutzer.* In seiner 16-jährigen Unternehmensgeschichte hat Kaspersky Lab zahlreiche Innovationen im Bereich IT-Sicherheit auf den Weg gebracht und bietet effektive digitale Sicherheitslösungen für Großunternehmen, KMU und Heimanwender. Kaspersky Lab, mit Holding in Großbritannien, ist derzeit in rund 200 Ländern auf der ganzen Welt vertreten und schützt über 300 Millionen Nutzer weltweit.

Weitere Informationen zu Kaspersky Lab finden Sie unter http://www.kaspersky.com/de/.
Kurzinformationen erhalten Sie zudem über www.twitter.com/Kaspersky_DACH und www.facebook.com/Kaspersky.Lab.DACH. Aktuelles zu Viren, Spyware, Spam sowie Informationen zu weiteren IT-Sicherheitsproblemen und -Trends sind unter www.viruslist.de und auf dem Kaspersky-Blog auf http://blog.kaspersky.de/ abrufbar.

* The company was rated fourth in the IDC rating Worldwide Endpoint Security Revenue by Vendor, 2012. The rating was published in the IDC report “Worldwide Endpoint Security 2013-2017 Forecast and 2012 Vendor Shares (IDC #242618, August 2013). The report ranked software vendors according to earnings from sales of endpoint security solutions in 2012.

Pressekontakt:

essential media
Herr Florian Schafroth
Landwehrstraße 61
80336 München

fon ..: +49-89-7472-62-43
email : florian.schafroth@essentialmedia.de

Schlagwörter: